{Review} Tofu Gesichtsreinigung - Shiseido Waso Soft Cushy Polisher

 Shiseido Waso Soft Cushy Polisher Review


Im Zuge eines Produkttests von Douglas Österreich durfte ich den Shiseido Waso Soft Cushy Polisher ausgiebig testen. Er ist zu einem Preis von 33,95€ für 75ml erhältlich. Etwas teurer als normale Peelings und sollte daher auch halten was er verspricht. Shiseido ist für mich eine sehr hochwertige Marke. Ich hatte schon ein Serum davon und mochte es wirklich gern. Die neue minimalistische "WASO" Serie überzeugt mit natürlichen Inhaltsstoffen und verzichtet dabei auf Parabene, Mineralöl und Kunststoffpartikeln. Gerade bei Peelings wird leider oft Mikroplastik verwendet, ein sehr schlechter Rohstoff, der in Kosmetikprodukten nichts verloren hat. Shiseido hat bewusst darauf verzichtet und verwendet stattdessen Cellulosekörnchen. In der Waso Pflegeserie werden natürliche Inhaltsstoffe wie Tofu (glättend), Karotte (nährend), Honig (reingend), weißer Eißpilz (erfrischend) und Loquat (mattierend) verwendet. Für mich klingen die Produkte wirklich sehr vielversprechend und daher war ich gespannt auf den Effekt des Peelings.



Anwendung


Aufgetragen wird eine kleine Menge des Peelings nach der Reinigung auf die feuchte Haut. Mit kreisenden Bewegungen einmassiert und reichlich (lauwarmen) Wasser abgenommen. Die Cellulosekörnchen sind von ihrer Peelingstärke angenehm - nicht zu grob oder fein. Die Konsistenz geht in Richtung einer Lotion und es lässt sich sehr angenehm verteilen. Der Geruch ist schon eher stark, aber angenehm und erinnert mich an ein Spa. Wer geruchsneutrale Produkte bevorzugt, dem wird der Geruch wohl etwas zu stark sein. Jedoch empfinde ich ihn nicht als zu aufdringlich und gerade bei einer Beautybehandlung mag ich den tollen, entspannenden Duft. Ein Peeling sollte man nicht öfter als 1-2 x pro Woche machen, da es sonst die Haut unnötig reizt. Bei sehr empfindlicher Haut ist vielleicht auch 1 x in 2 Wochen ausreichend. Mit der enthaltenen Menge kommt man auch sehr lange aus, da es sehr ergiebig ist. Durch die Verpackung in einer Tube lässt es sich auch gut entnehmen und wieder verschließen. Gegen Ende hat man bei solchen Verpackungen nur oft das Problem, dass ziemlich viel in der Tube bleibt. Da hilft dann nur aufschneiden und den Rest rausholen. Gerade bei so einem teuren Peeling würde ich das auf jeden Fall machen um nichts zu verschwenden.




Wirkung


Tofu aus Sojabohnen ist eine wesentliche Zutat in der traditionellen japanischen Küche. Das enthaltene Lecithin kommt auch in den menschlichen Zellwänden vor und trägt zur Geschmeidigkeit und Festigkeit bei. Es ist für jeden Hauttyp geeignet, auch bei empfindlicher Haut. Es soll spröder, matter, unreiner und müder Haut entgegenwirken. Es peelt sanft, aber gründlich. Die Haut fühlt sich danach gut gereinigt und weich an. Ich konnte keine Reizungen oder Rötungen bei mir feststellen.  Das Hautbild wirkt verfeinert und nicht ausgetrocknet. Ich hatte kein Spannungsgefühl nach der Anwendung. Ich vermute durch die reichhaltige Formulierung. Der Duft trägt ein wenig zur Entspannung bei.


 Shiseido Waso Soft Cushy Polisher




Fazit

Ich mag das Peeling wirklich sehr gerne, da es meine trockene Haut nicht zusätzlich reizt oder austrocknet. Wer ein gutes Peeling mit Spa-Effekt im höheren Preissegment mit guter Qualität von einer Top-Marke sucht sollte es sich unbedingt mal ansehen.



Kennst du die neue WASO Serie von Shiseido?


xoxo N. 


*Transparenz: Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung bleibt davon unbeeinflusst.

Share this:

JOIN CONVERSATION

    Blogger Comment

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen