{Event} Lush Vip Shop Eröffnung SCS Vösendorf


Lush SCS Badebomben

Ich habe mich wahnsinnig gefreut als ich erfahren habe, dass endlich ein Lush Shop in meiner Nähe aufmacht und zwar in der Shopping City Süd in Vösendorf. Die Freude war noch größer als ich zur VIP Shop Eröffnung einen Tag vor dem offiziellen Eröffnungstag eingeladen wurde. Meist sind die Lush Stores nämlich so überfüllt, besonders in Wien, dass man sich kaum gut beraten lassen und alles ausprobieren kann. Das habe ich dann natürlich genutzt. Seit gestern, also dem 25.03.2016 hat der Shop für Jeden geöffnet und ich durfte mir einen Tag zuvor den neuen Shop ganz in Ruhe und in netter Atmosphäre anschauen. 


Ich komme sehr selten zu Lush, da ich eigentlich nie in Wien shoppen gehe, da die SCS einfach näher und praktischer für mich ist. Jetzt werde ich dem intensiv duftenden Shop öfter einen Besuch abstatten. Zu finden ist er übrigens zwischen Eingang 8 und 9 oder man erreicht ihn auch über Eingang 4 wenn man dann mit der Rolltreppe nach oben fährt. Eigentlich nicht zu übersehen und sehr gut gelegen. Dort angekommen konnte man von außen noch nicht in das Geschäft blicken, sondern ging durch eine kleine Tür in das Innere des Shops. Was mir zuerst auffiel war, dass der Shop echt sehr geräumig ist. Kein Vergleich zu denen auf der Kärntner- oder Mariahilferstraße in Wien. Der Shop im Donauzentrum ist glaube ich noch eine Spur größer, dort war ich jedoch noch nicht nach dem Umbau. Man muss also keine Angst mehr haben etwas umzuwerfen bei großem Gedrängel und kann sich alles in Ruhe ansehen. Die ersten Wochen wird dennoch sehr viel los sein, denn nicht nur ich habe mir einen Shop in der SCS gewünscht.

Lush SCS VIP Eröffnung Getränke Veilchensekt

Nett empfangen durch die lieben Lush Mitarbeiter fühlte ich mich auf Anhieb wohl und bekam zur Begrüßung gleich einen leckeren alkoholfreien Sekt mit Veilchen Sirup. Auch vegane Wraps und Bagels standen bereit. Sogleich habe ich mich in dem großen Shop umgesehen und alles auf mich wirken lassen. Positiv zu erwähnen ist auch wie nett sich die Mitarbeiter um mich gekümmert haben, da ich durch eine Verletzung nicht lange stehen konnte und immer etwas zum Sitzen angeboten bekommen hab. Ausgestattet mit einem Namensanhänger und nachdem alle Gäste anwesend waren, hauptsächlich Blogger, stellten sich die Lush Mitarbeiter alle vor und hießen uns Willkommen. Das ganze wurde sehr exklusiv gehalten. Wir waren nur cira 6-7 Gäste und 4-5 Mitarbeiter. Das machte das Ganze echt angenehm und man hatte immer eine Ansprechperson bei Fragen und Wünschen. Übrigens besteht die ganze Inneneinrichtung als Zeichen gegen den Holzraubbau aus Altholzbeständen, die wieder aufbereitet wurden. Das passt zu Lush und sieht dazu echt noch sehr schick aus. Außerdem ist bei Lush fast alles vegan oder aus nachhaltiger Produktion (zb. Honig und Eier). Es wird sehr viel Wert auf natürliche und frische Zutaten gelegt. Alle zwei Wochen circa bekommt der Shop eine frische Lieferung. Und wer einmal in einem Lush Shop war kennt auch den typischen und intensiven Lush Geruch, der aus dem Geschäft strömt. 

Lush Shp SCS Vösendorf

Nach der Begrüßung wurden wir in Zweiergruppen einer Lush Mitarbeiterin zugeteilt, die uns dann Stationenweise den gesamten Shop und das Sortiment näher brachte. 



Charity Pot

Begonnen habe ich bei den Charity Pots. Mir war das Konzept nie so ganz klar beziehungsweise habe ich mich noch nie näher darüber informiert. Es gibt die Hand und Körpercreme in zwei Größen und man unterstützt mit dem Kauf verschiedene Projekte. Welche das sind kann man auf der Homepage von Lush nachlesen und man kann sogar selbst Organisationen vorschlagen, die Hilfe benötigen. Eine wirklich tolle Idee! Die Creme riecht sehr dezent, wäre jedoch nicht ganz mein Favorit da ich sehr geruchsempfindlich bin gerade bei Cremen. Aber zum Verschenken eignet sie sich hervorragend und ich werde sie dafür im Hinterkopf behalten. Natürlich durften wir die Creme auch testen und ich finde sie ist sehr reichhaltig und pflegend. 

Ich habe mich dann noch etwas bei den anderen Cremen umgesehen und bin vom Angebot jedes mal etwas überfordert. Da die kleinen schwarzen Pötte einheitlich sind, muss man immer genau lesen um was es sich jetzt genau handelt. Übrigens stehen auf denen immer alle Inhaltsstoffe, ob vegan und wer es wann hergestellt hat sowie wie lange es haltbar ist. Der Charitypot ist zum Beispiel ein ganzes Jahr lang haltbar. Doch ich muss sagen es handelt sich wie immer um ein Mindesthaltbarkeitsdatum und ich habe auch schon abgelaufene Produkte ohne Bedenken weiterverwenden können.
Lush Charity Pot
Lush Holden Handshake Handmaske

Badebomben 


Weiter ging es dann zu den Badeprodukten und wie ihr auf den Fotos seht gibt es davon sehr viele und es ist sicher für jeden etwas dabei. Mir sind sie immer zu teuer gewesen mit 5-6 Euro für einmal Baden. Noch dazu sehen sie so hübsch aus, dass es fast zu schade ist sie in die Wanne zu werfen. Doch sie färben das Badewasser in die buntesten Farben, sprudeln oder glitzern und duften natürlich herrlich. Die Öl-Badebombe "Golden Egg" (ein Osterprodukt) und "The Experimenter" durfte ich vor Ort testen und war beeindruckt von den bunten Farben und dem tollen Duft. Während ersteres eher süßlich duftet, glitzert und sehr pflegend ist, entfaltet sich bei zweiterem zuerst ein entspannender und dann ein leicht süßlicher Duft und verwandelt das Badewasser in einen bunten Regenbogen. Ich muss mir auf jeden Fall noch Badebomben zulegen, denn sie reizen mich einfach zu sehr und manchmal muss man sich einfach etwas gönnen! Der Bunch of Carrots ist übrigens für mehrere Schaumbäder geeignet. Vielleicht darf der demnächst bei mir einziehen. Als Osterprodukt gibt es den natürlich nur jetzt und da die Produkte jedes Jahr etwas variieren, gibt es ihn vielleicht nächstes Jahr nicht mehr. Außerdem kriegt man mich mit Zitronensachen immer.

Lush Badebomben
Lush The Experimenter & Golden Egg
Lush Badebomben
Lush Bunch of Carrots


Haarprodukte

Die nächste Station waren dann die Shampoos und Haarprodukten. Ich kenne das feste Shampoo "Jumping Juniper", das mir eine Freundin zum Geburtstag geschenkt hatte und liebe es. Es reinigt gründlich und hilft gegen schnell fettenden Ansatz ohne auszutrocknen. Außerdem reichen die festen Shampoos für 80 bis 100 Haarwäschen je nach Haarlänge und sind sehr platzsparend, besonders auf Reisen. Auch hier gibt es mit "Montalbana" eine Variante mit Zitrone, die sicher bald bei mir einziehen darf. "Seanik" habe ich zum Valentinstag von meinem Freund bekommen, das werde ich als Nächstes mal testen. Natürlich gibt es auch ganze normale Shampoos in Flaschen, (feste) Conditioner und Haarmasken. Ich habe mich mal durch alles durchgeschnuppert. Leider gibt es Jumping Juniper nur mehr online, was ich sehr schade finde da ich deswegen nicht extra bestellen möchte.

Lush Haarpflege feste Shampoos


Massagebars

Als letzte Station waren dann die Massagebars dran. Sie reizen mich schon länger, aber bisher habe ich mich noch nicht rangetraut. Vor kurzem war ein Massagebar sehr in den Medien vertreten, da aus den enthaltenen Bohnen in der Dusche eine kleine Pflanze wuchs. Ein Zeichen für die Frische der Produkte, auch wenn die Massagebars eigentlich nicht für die Dusche gedacht sind. Hier bekam ich eine angenehme Handmassage mit meinem auserwählten Massagebar "Each Peach". Wie könnte es auch anders sein duftet dieser lecker nach Zitrone, auch wenn der Name etwas anderes vermuten lässt. Enthalten ist zwar Avocado- und Mangokernbutter aber das Zitronenöl übertrumpft diese Gerüche wohl. Geeignet sind die Massagebars sowohl für die tägliche Pflege als auch für eine Massage vom Liebsten. Sie pflegen und sind wunderbar reichhaltig. Auch hier gibt es verschiedenste Gerüche und sogar etwas minziges zur Entspannung nach dem Sport ist vertreten. Sicher findet hier jeder seinen Liebling. Da mir "Each Peach" so gut gefallen hat durfte ich ihn dann auch gleich mit nach Hause nehmen. 

Lush Massagebars
Lush Massagebars


Badebombe "Big Blue" selbstgemacht

Nach dem kleinen Rundgang  konnte ich mich dann noch etwas im Shop umsehen und dann kam auch schön der nächste und letzte Programmpunkt. Wir durften die Badebombe "Big Blue" selbst herstellen, Die Grundzutaten wie Zitronensäure, Speisesoda, grobes Meersalz und blaue Lebensmittelfarbe standen schon bereit und mussten nun in großen Behältern vermischt werden. Da war leider so ein Gewusel, dass ich kein gutes Foto davon hinbekam. Aber mein Ergebnis zeige ich dir am Schluss. War alles vermischt, gab es dann blaues und weißes Pulver, dass je in eine Hälfte einer Plastikkugel gefüllt werden musste um es dann zusammenzupressen. Zum Trocknen braucht das ganze dann ungefähr einen Tag. Ich habe mich ja hier schon an selbstgemachten Badebomben versucht. Leider zerfielen sie mir nach dem Öffnen immer rasch und ich dachte es lag an der zu starren Plastikkugel. So hatte ich diesmal die Hoffnung es würde besser funktionieren. Hat es auch teilweise, aber leider ist mir zu Hause beim Öffnen der Plastikkigel nach einem Tag auch etwas davon weggebrochen. Daher habe ich es lieber in der anderen Hälfte der Kugel fotografiert und aufbewahrt. Ich habe wohl einfach kein Händchen dafür. Aber für ein ausgiebiges Bad ist sie trotzdem super geeignet und es hat riesigen Spaß gemacht sie herzustellen.

Lush Big Blue Badebombe selbstgemacht Each Peach  
Als alle eine Badekugel gemacht hatten, blieb noch etwas Zeit um sich durch die Produkte des Shops zu testen. Mir hatten es die Masken sowie die Body Conditioner, eine Art In-Dusch-Lotion, angetan. Leider sind mir die Gerüche der Body Conditioner zu herb/süß und ich hoffe es gibt in Zukunft eine zitronige Variante. Eine nette Lush Mitarbeiterin erklärte mir die Zutaten und Anwendungsebiete und auch so konnte ich dann noch ein wenig plaudern. Es gab zu Essen und zu Trinken und dann bekam ich meinen "Big Blue" und mein "Each Peach" in ein Furushiki, ein traditionelles japanisches Tuch, gewickelt beziehungsweise es wurde eine Tragetasche daraus gewickelt. Eine wirklich süße Idee. Das Tuch kann man dann auch einfach als Kopf- oder Halstuch tragen und es gibt sie mit verschiedensten Motiven. Da viele Lush Produkte in fester Form sind werden diese auch einfach in Papier eingewickelt oder man bekommt ein Papiersäckchen um Plastikmüll zu vermeiden. Sammelt man die schwarzen Lush Gefäße nach Gebrauch bekommt man für eine gewisse Anzahl dann auch eine frische Gesichtsmaske gratis! 
 
Lush Gesichtsmasken
Lush Shop SCS Vösendorf Seifen

Mir hat es wirklich sehr gut bei Lush gefallen und ich fühlte mich sehr gut aufgehoben. Alle meine Fragen wurden beantwortet und ich duftete auch zu Hause noch nach Lush. Bald werde ich dem Shop einen weiteren Besuch abstatten, doch vorerst muss ich mal meine zwei neuen Produkte* testen.





Kennst du Lush? Was ist dein Lieblingsprodukt oder was würdest du denn gerne mal testen?

xoxo N.




*Die Produkte wurden mir im Rahmen des Events kostenlos zur Verfügung gestellt.

Share this:

JOIN CONVERSATION

2 Kommentare:

  1. Ach ich liebe Lush Shops ja, ich glaube aber, wenn man dort arbeiten würde ,würde man mit der Zeit keine Gerüche mehr wahrnehmen können :D

    Frohe Ostern,
    Geena
    http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das glaube ich auch. Allein nach der Zeit im Shop war es schon so und zu Hause hat meine ganze Kleidung nach Lush gerochen :D

      Löschen